Aktuelles – Archiv

 

 

Erfahrungsaustausch zum Thema Psychomotorik

„Psychomotorischer Tag“ im SPI Gütersloh: Persönliche Gespräche standen im Mittelpunkt der Tagesveranstaltung

Bestehende Verbindungen zu pflegen, neue Kontakte zu knüpfen und selbst Psychomotorik zu erleben, dazu hatten die Psychomotorische und Heilpädagogische Förderstelle und Tagesgruppe des Sozialpädagogischen Instituts Gütersloh e. V. (SPI) am Donnerstag, dem 19. November 2015, zwischen 9 und 15 Uhr, zum Tag der Offenen Tür in die Holzstraße 14, in Gütersloh eingeladen.
Etwa 100 pädagogische Fachkräfte sind der Einladung zum „Psychomotorischen Tag“ gefolgt. Außerdem kamen zahlreiche Vertreter aus den Kindertagesstätten aus Stadt und Kreis Gütersloh. Zu den Besuchern zählten auch Vertreter der Jugendämter und Fachberater der Kindertagesstätten. „Auch Ärzte von Tageskliniken, Kinderärzte, Psychologen sowie Vertreter von Fortbildungsinstituten und Schulen haben unser Angebot wahrgenommen“, freut sich Teamleiter Matthias Engelbrecht. Er sei begeistert über diese große Resonanz. Auch Tagesgruppen-Teamleiter Dirk Walder ist zufrieden: „Wir hatten an diesem Tag immer wieder Gelegenheit, die zentralen Aufgaben vorzustellen, die die Psychomotorische und Heilpädagogische Förderstelle sowie die Tagesgruppe übernehmen.“ „Denn im Zentrum unserer pädagogischen und therapeutischen Arbeit unter dem Motto ‚Gemeinsam ins Gleichgewicht kommen’ stehen Spiel, Bewegung, Sprache und Erleben“, bringt es Matthias Engelbrecht auf den Punkt. Er betont: „An unserem Tag der Offenen Tür gab es ein stetes Kommen und Gehen, sodass unser Team tatsächlich mit jedem ins Gespräch kam. Dabei konnten unter anderem alte Kooperationen wieder aufgefrischt und fachliche Fragen zu unseren Fortbildungsangeboten unter Berufskollegen beantwortet werden.“

Das Team der Psychomotorischen und Heilpädagogischen Förderstelle und Tagesgruppe im SPI Gütersloh freute sich über große Resonanz:
(vorne v. l. n. r.) Swenja Sprick, Matthias Engelbrecht, Meike Schnittker, Nina Kramer-Simeonov, (hinten v. l. n. r.) Beate Tewes, Dirk Walder, Lina Traphöner, Claudia Scheer (nicht auf dem Bild: Tom Gottschalk, Mareike Schaak, Nadine Hansmeier).