Pflege- und Betreuungsdienst

"SPI pflegt" rückt den Menschen in den Mittelpunkt, orientiert sich daran, was er möchte, und unterstützt ihn, seine Ziele mit seinen Fähigkeiten, Möglichkeiten und Stärken zu erreichen. Das Pflegestärkungsgesetz (PSG II) erweitert die Leistungen um zahlreiche Beratungs- und Betreuungsangebote. Der Pflege- und Betreuungsdienst "SPI pflegt" eröffnet Pflegekunden, Angehörigen und Pflegekräften mehr Möglichkeiten der ganzheitlichen Begegnung und Unterstützung. Gemeinsam mit den Pflegekunden (Senioren, Menschen mit Behinderung und Kindern und Jugendlichen) wird ein individuelles Unterstützungsprogramm zusammengestellt. Dabei stellt "SPI pflegt" pflegerische, pädagogische und therapeutische Kompetenz und Erfahrung ganzheitlich zur Verfügung.

Anschrift und Kontakt: Verler Straße 6, 33332 Gütersloh
Telefon: 05241 50467-87

SPI pflegt bietet mehr Möglichkeiten

Der Pflege- und Betreuungsdienst SPI pflegt kennt sich mit Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien aus. Daher wissen wir, dass das Pflegestärkungsgesetz (PSG II) die bezahlten Leistungen um zahlreiche Beratungs- und Betreuungsangebote erweitert. So eröffnen sich mehr Möglichkeiten für Pflegekunden, Angehörige und Pflegekräfte.

Gemeinsam stellen wir das Beste für Sie zusammen. Dabei bringen wir unsere pflegerische, pädagogische und therapeutische Kompetenz und Erfahrung ganzheitlich ein.

Auf einen Blick:

  • persönliche Beratung 

  • Pflege und Betreuung zu Hause
  • Haushaltshilfen

  • Pflegepause für Angehörige 

  • Begleitung in der letzten Lebensphase
  • Zusammenarbeit mit Ärzten und Kliniken
Gut zu wissen:

Der Pflegedienst SPI pflegt in Gütersloh ist ein Geschäftsbereich des Sozialpädagogischen Instituts Gütersloh e. V., das sich als anerkannter Gütersloher Träger seit 1999 für das Gemeinwohl einsetzt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SPI arbeiten nach dem ressourcen- und lösungsfokussierten Ansatz. Sie rücken den Menschen in den Mittelpunkt und orientieren sich an seinen Fähigkeiten, Möglichkeiten und Stärken.

SPI pflegt entfaltet mit dieser Haltung jede Menge Möglichkeiten für Sie.

 

 

Auf den Punkt:

Hier arbeiten Pädagogen, Therapeuten und Pflegekräfte inhaltlich abgestimmt zusammen. Das schafft Bewegung und offenbart ungeahnte Wege.

7 Tage in der Woche, 24 Stunden am Tag, im Kreis Gütersloh

beraten

SPI pflegt fragt danach, was Sie möchten.

In der persönlichen Beratung geht es um Wünsche und Erwartungen. Der Gütersloher Pflegedienst SPI pflegt erkundigt sich nach den Bedürfnissen der Pflegekunden und ihrem Umfeld. Das langfristige Ziel ist es, Handeln wieder selbst zu erleben und zu erfahren.

Wir fragen Sie: „Was möchten und brauchen Sie von uns? Wie können wir Sie dabei unterstützen? Dann beraten wir mit Ihnen, wie sich Ihre Vorstellungen – auch in kleinen Schritten – realisieren lassen, welche Leistungen möglich sind und auch wie sie finanziert werden können.

    betreuen

    SPI pflegt unterstützt Sie so, wie Sie es sich wünschen.

      Seit Anfang 2017 sind die Änderungen des neuen Pflegestärkungsgesetzes II wirksam. Dadurch haben sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Betreuungsleistungen deutlich verbessert. Diese Veränderung nutzt SPI pflegt konsequent und bietet seinen Pflegekunden und deren Angehörigen viel mehr Möglichkeiten.

      Wir betreuen, unterstützen und entlasten Sie bei der Gestaltung des Alltags und der Freizeit. So aktivieren wir Ihre Stärken und ermöglichen Ihnen positive Erfahrungen und Erlebnisse.

      pflegen

      SPI pflegt entdeckt mit Ihnen Ihre Möglichkeiten.

      Pflegen gehört selbstverständlich zu den Angeboten von SPI pflegt. Hierzu zählen alle Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung.

      Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern Ihre Selbstständigkeit und helfen Ihnen, Vertrauen und Zuversicht zu gewinnen. Respektvoll und wertschätzend begegnen wir Ihnen auf Augenhöhe.

      beraten – auf einen Blick:
      • individuelle Beratung
      • Beratung zur Entlastung von Angehörigen
      • Informationen zu Finanzierung
      • Unterstützung bei Pflegehilfsmitteln
      • regelmäßige Beratungsbesuche
      • usw.
      betreuen – auf einen Blick:
      • Reinigungsarbeiten (Staubsaugen etc.)
      • Besorgungen, Einkäufe
      • Waschen und Bügeln
      • Begleitung zu Ärzten, Behörden, auf den Friedhof
      • Unterstützung bei Krankenhausaufenthalten
      • usw.
      pflegen – auf einen Blick:
      • Körperpflege
      • Medikamentengabe
      • Injektionen
      • Verbandwechsel
      • Stomaversorgung
      • usw.

      Laden Sie hier unseren Info-Flyer als PDF herunter: