Psychomotorische und Heilpädagogische Förderstelle

Die Psychomotorische und Heilpädagogische Förderstelle begleitet entwicklungsverzögerte und in ihrem Verhalten "außergewöhnliche" Kinder und Jugendliche. Dabei unterstützen die Mitarbeitenden der Förderstelle Kinder, Jugendliche und deren Eltern in ihrem Entwicklungsprozess, auf der Grundlage ihrer individuellen Fähigkeiten und Ziele. Bewegung, Wahrnehmung, Sprache und das gemeinsame Erleben bilden die Basis der pädagogischen und therapeutischen Arbeit.

Psychomotorik und Heilpädagogik sind…

ganzheitliche und systemische Ansätze, die die soziale Teilhabe des Kindes/Jugendlichen durch Stärken, Bedürfnisse, Wünsche und Vorlieben in den Vordergrund stellen.
•    Spiel, Bewegung und Erleben
•    Förderung der Persönlichkeit des Kindes


Psychomotorik und Heilpädagogik wollen…

•    die Wahrnehmungsbereiche fördern
•    die Körperkoordination und das Bewegungsbild schulen und verbessern
•    die motorischen Möglichkeiten erweitern
•    ermöglichen, sich mit seinen vorläufigen Grenzen auseinanderzusetzen
•    auf Stärken aufmerksam machen
•    Entwicklungsprozesse in den Bereichen Sprache und Kognition auslösen
•    Selbstbewusstsein und Gruppenfähigkeit steigern
•    Eigenverantwortung und Selbstständigkeit fördern
•    Handlungskompetenz und Kommunikationsfähigkeit erhöhen
 

Kontakt

Beate Tewes

Teamleitung

Psychomotorische und Heilpädagogische Förderstelle
Holzstraße 14
33332 Gütersloh

Telefon
05241 22 34 44 22

E-Mail
beate.tewes(at)spi-gt(dot)de
 

Kinder entdecken ihre Stärken bei uns durch...

Bewegung
•    Bewegungsabläufe besser steuern
•    Körperkräfte gezielter einsetzen
•    im eigenen Körper zu Hause sein

Kommunikation
•    Sprache und Bewegung als Ausdruck
•    Selbstbehauptung
•    Sprachliche Kompetenz erweitern

Selbstwertgefühl
•    Vertrauen in sich selbst entwickeln
•    mutiger werden
•    sich selbst mögen und Stolz entwickeln
•    sich selbst erleben und wahrnehmen

Ausgeglichenheit
•    ins Gleichgewicht kommen 
•    zur Ruhe kommen
•    Konzentration und Aufmerksamkeit steigern
•    sich auf Neues einlassen

Gemeinsamkeiten
•    mit anderen ins Spiel kommen
•    in angemessener Form aufeinander zugehen
•    Konflikte aushalten und Lösungen entwickeln
•    sich in der Gruppe wohl fühlen
•    sich an Regeln halten