Psychomotorische und Heilpädagogische Förderstelle

Die Psychomotorische und Heilpädagogische Förderstelle begleitet entwicklungsverzögerte und in ihrem Verhalten "außergewöhnliche" Kinder und Jugendliche. Dabei unterstützen Mitarbeiter der Förderstelle Kinder, Jugendliche und deren Eltern in ihrem Entwicklungsprozess, auf der Grundlage ihrer individuellen Fähigkeiten und Ziele. Bewegung, Wahrnehmung, Sprache und das gemeinsame Erleben bilden die Basis der pädagogischen und therapeutischen Arbeit.

Anschrift und Kontakt: Holzstr. 14, 33332 Gütersloh
Ansprechpartnerin: Beate Tewes, Telefon: 05241 22344-22
beate.tewes(at)spi-gt(dot)de

 

 

    

Psychomotorik
und Heilpädagogik sind…

…ganzheitliche Ansätze die die Stärken, Bedürfnisse, Wünsche und Neigungen des Kindes in den Vordergrund stellen

  • Spiel, Bewegung und Erleben
  • Förderung der Persönlichkeit des Kindes 

 

 

Psychomotorik
und Heilpädagogik wollen …

  • die Wahrnehmungsbereiche fördern
  • die Körperkoordination und das Bewegungsbild schulen und verbessern
  • die motorischen Möglichkeiten erweitern
  • ermöglichen, sich mit seinen vorläufigen Grenzen auseinander zusetzen
  • auf Stärken aufmerksam machen
  • Entwicklungsprozesse in den Bereichen Sprache und Kognition auslösen
  • Selbstbewusstsein und Gruppenfähigkeit steigern
  • Eigenverantwortung und Selbstständigkeit fördern
  • Handlungskompetenz und Kommunikationsfähigkeit erhöhen

 

 

Die Psychomotorische und Heilpädagogische Förderstelle betreut Kinder, die lernen wollen....

  • sich zu behaupten
  • Vertrauen in sich zu entwickeln
  • sich selbst zu erleben und wahrzunehmen
  • mutiger zu werden
  • sich auf Neues einlassen zu können
  • sich zu mögen
  • ihre Bewegungsabläufe besser zu steuern
  • Körperkräfte gezielter einzusetzen
  • sich über Sprache und Bewegung eindeutiger auszudrücken
  • im Körper zu Hause zu sein
  • ins Gleichgewicht zu kommen
  • zur Ruhe zu kommen
  • ihre sprachliche Kompetenz zu erweitern
  • ihre Konzentration und Aufmerksamkeit zu steigern
  • in angemessener Form aufeinander zu zugehen
  • mit anderen ins Spiel zu kommen
  • Konflikte aushalten zu können und Lösungen zu entwickeln
  • sich in der Gruppe wohl zu fühlen
  • das Gelernte in den Alltag zu übertragen
  • miteinander klar zu kommen
  • sich an Regeln zu halten

Die Psychomotorische und Heilpädagogische Förderstelle betreut schwerpunktmäßig Kinder und Jugendliche im Alter von 2-14 Jahren.

So zum Beispiel

  • der 11-jährige Viktor, der ständig in Bewegung ist, keine Ruhe findet in der Schule Aufgaben zu Ende zu bringen und sich schlecht konzentrieren kann
  • der 7-jährige Tobias, der wenig Interesse an Gleichaltrigen zeigt und lieber allein oder mit Erwachsenen spielt. Dem es schwer fällt im Gespräch Blickkontakt zu halten oder die Gefühle anderer zu verstehen
  • die 6-jährige Lena, die ängstlich und still ist und für jeden neuen Entwicklungsschritt besondere Ermutigung und Unterstützung braucht.
  • der 4-jährige Fynn, der über alles stolpert, sich oft stößt und erlebt, dass Bewegungserfahrungen unangenehm sind
  • die 2-jährige Sara, die im Kindergarten nicht spricht und wenig Kontakt aufnimmt

Neue Wege gehen

Zertifikats-Fortbildung Ressourcen- und Lösungsfokussierte Psychomotorik
Das Team der Psychomotorischen und Heilpädagogischen Förderstelle im SPI verfügt über vielfältige Erfahrungen mit dem Ansatz einer Ressourcen- und Lösungsfokussierten Psychomotorik. Diese Kompetenzen und unsere Erfahrungen aus der letzten Zertifikatsfortbildung geben wir gerne weiter und bieten in Kooperation mit der Fachschule für Motopädie eine weitere Berufsqualifikation Psychomotorik an. 
Inhalte sind:  

  • notwendige theoretische Grundlagen für die Praxis 
  • Vermittlung einer ressourcen- und lösungsfokussierten Haltung 
  • Chancen und Grenzen der psychomotorischen Arbeit 
  • einen hohen Anteil im gemeinsamen Erleben von praktischen  Erfahrungen

Die Weiterbildung qualifiziert bewegungsinteressierte, pädagogische und therapeutische Fachkräfte für die Entwicklungsförderung und -begleitung in unterschiedlichen Arbeitsfeldern.

Termine:      
Bei Interesse melden Sie sich bitte persönlich bei uns.
Frank.Kahle-Klusmeier(at)spi-gt(dot)de
Tel.: 05242/22344-17

Zielgruppe: 
Erzieher/innen und andere päd. Fachkräfte Kosten 1000 € (beachten Sie die Möglichkeit von Bildungsscheck /-prämie)

Referenten: 
Team der Psychomotorischen und Heilpädagogischen Förderstelle im SPI Gütersloh e.V.